Back to top
catella seestadt mg grundsteinlegung 021221

Catella legt Grundstein in der Seestadt

Vor Weihnachten wird der Grundstein gelegt und bereits zu Ostern Richtfest gefeiert – wie geht das? Die größte, zertifizierte Klimaschutzsiedlung in Nordrhein-Westfalen, die Quartiersentwicklung „Seestadt“, wird Realität. Gebaut werden die ersten 248 Miet- und Eigentumswohnungen in 12 Mehrfamilienhäusern mit ca. 16.000 m² Wohnfläche. Insgesamt umfasst die Seestadt 14 Hektar. Direkt am Hauptbahnhof wird sie ca. 2.000 Wohnungen und ca. 2.000 Arbeitsplätzen Raum bieten, die sich um den ca. 20.000 m² großen neu angelegten See anordnen. Die ersten Wohnungen werden bereits Ende 2022 bezugsfähig sein.

Während vor Ort gerade noch das Untergeschoss errichtet wird, sind die ersten ca. 180 Wohnungen bereits vom Projektpartner Max Bögl im modularen Bauverfahren in einer sehr qualitativen, industriellen Produktion fertiggestellt worden und warten fertig gefliest, verputzt und vormontiert nur noch auf die finale Installation in der Seestadt. Bereits im März sollen die mit dem hochtechnologisch entwickelten Umweltbeton von Max Bögl erstellten Wohnungen vor Ort montiert werden und Ende 2022 bereits voll bezugsfähig sein.

Nicht nur die Bauweise ist kreativ – das gesamte Quartier der Seestadt wurde vom Wirtschaftsministerium des Landes NRW und der EnergieAgentur.NRW als größte Klimaschutzsiedlung des Landes zertifiziert. Die Auszeichnung erfolgte für das ganzheitlich überzeugende Energiekonzept, basierend auf dem Dreiklang Energieerzeugung, -versorgung und – verbrauch und der attraktiven städtebaulichen Ausgestaltung. Die Nutzung erneuerbarer Energiequellen, Wärmenetze mit geringeren Durchlauftemperaturen und natürlich moderne Gebäudekonzepte führen zusammen zu einer auf optimierten Klimaschutz ausgerichteten Quartiersentwicklung, in der die Bewohner sich auf ca. 30 % geringere Nebenkosten freuen können. Die Seestadt wird als eines von vier Quartieren von „TransUrban.NRW“ im Rahmen der „Reallabore der Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Ein hoffnungsvoller Ausblick für die größte Stadt im deutschen Braunkohlerevier und ein Beleg für den erfolgreichen Strukturwandel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Ich freue mich über das Engagement … Ein Kompliment an alle Projektbeteiligten. Mit diesem Projekt sind Sie Vorbild für andere” betont Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

“Wir freuen uns sehr, dass ausgerechnet bei uns in Mönchengladbach die größte Klimaschutzsiedlung des Landes entsteht. Das ist ein Vorzeigeprojekt mit großer Strahlkraft” ergänzt Oberbürgermeister Felix Heinrichs. Für Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin ist dieses Projekt wegweisend: „Nachhaltigkeit ist ein bedeutender Teil unserer Gesamtstrategie. Insofern wird in der Seestadt mg+ genau das verwirklicht, was wir uns vorstellen: die Schaffung von qualitätsvollem Wohnraum, der dank einer nachhaltigen Bauweise Ressourcen schont und so die Lebensqualität erhöht.”

“Klimaschutz ist keine Modeerscheinung, sondern eine Notwendigkeit” erläutert Bauherr Klaus Franken, CEO der Catella Projekt Management “Catella hat schon vor 10 Jahren einen Nachhaltigkeitsfonds aufgelegt – weil sich Investments mit Weitblick lohnen!” Die Seestadt wird ein Investitionsvolumen von über ¼ Mrd. Euro umfassen. “Klimaschutz ist keine Restriktion, es rechnet sich – 30 % geringere Nebenkosten für unsere Nutzer sind ein durchschlagendes Argument für die Seestadt”.

“CO2-freie Wärmerückgewinnung aus Abwasser ist nur eines der kreativen Elemente des Energiekonzeptes der Seestadt, die die Stadtentfalter GmbH entwickelt haben” führt Frank Kindervatter, Vorstandsvorsitzender der NEW AG, aus. Die Stadtentfalter GmbH ist ein Joint Venture der NEW Smart City GmbH und der E.ON-Tochtergesellschaft Avacon Natur GmbH.

“100% digitale Planung mit einem hohen Grad an Prozesseffizienz in der modernen Baufabrik versetzt uns in die Lage, für unseren Kunden Catella und das herausragende Projekt Seestadt, eine wiederkehrend hohe Qualität in der Bauabwicklung zu garantieren. Dadurch können wir zusätzlich eine kurze Bauzeit realisieren und durch die Verwendung unseres Umweltbeton Bögl das Projekt auch besonders nachhaltig errichten“, sagt Markus Richthammer, Vorstand der Firmengruppe Max Bögl.

Das renommierte Bauunternehmen Max Bögl realisiert das gesamte Südviertel in der Seestadt. Die vier Gebäudekomplexe umfassen 12 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 248 attraktiven 1,5 bis 4-Zimmer-Wohnungen. Alle Miet- und Eigentumswohnungen sind stufenlos erreichbar, verfügen über außergewöhnlich große Balkone und Terrassen, großzügige Wohn- und Essbereiche mit bodentiefen Fenstern, Aufzüge und modernen Neubaustandards wie z.B. Fußbodenheizung. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 38 qm und 106 qm. Sie eignen sich somit für alle Alters- und Einkommensgruppen, von Singles über Familien und Studierende bis zu Senioren.

“Das ist erst der Anfang” verspricht Klaus Franken “Die nächsten Bauabschnitte sind bereits in Planung und in wenigen Jahren treffen wir uns auf einen Glühwein an der Seepromenade”.

MAKE A GENERAL ENQUIRY

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipis elit, sed do eiusmod tempor.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]
+585 889 996 96 sageninfo@gmail.com 184 Main Collins Street Victoria
fb tw in
a
Get In Touch With Us Today

Welcome to Sagen, a modern platform perfect for showcasing your properties.

+585 889 996 96 sageninfo@gmail.com 184 Main Collins Street Victoria
fb tw in